Die Romanik und mehr

Unsere Vorfahren haben ihre Spuren in der Ribeira Sacra hinterlassen, welche noch heute in Form einer Vielzahl romanischer Kirchen und Klöster in der gesamten Region zu sehen sind. Die in ganz Galicien anzutreffende Romanik ist hier besonders sichtbar, sodass die Gegend als wichtigste Konzentration der ländlichen Romanik in Europa angesehen wird.

Diese Gegend, die auch heute noch spektakulär und fruchtbar ist, zog seit dem Beginn des Christentums Klostergemeinschaften an. Diese Menschen suchten Orte, an denen sie als Einsiedler asketisch leben konnten. Das Leben in dieser Region entwickelte sich im Einflussbereich dieser Klöster mit ihren Ländereien, deren Bewirtschaftung – hauptsächlich in Form von Weinbau – und der Eintreibung von Steuern.

Dies war der Anfang einer bedeutenden historischen Periode, die von der klösterlichen Kultur an den steilen Ufern des Sil und Miño geprägt war und deren Einfluss bis zum heutigen Tage erkennbar ist. Wunderschöne Kirchen wie die von San Paio de Diomondi, Santo Estevo de Atan, San Miguel de Eire oder San Fiz de Cangas sind nur einige der vielen Beispiele, die in dieser Gegend zu finden sind.

Nicht entgehen lassen!

Consulta el servicio de Rutas Guiadas

Entdecke einige der wichtigsten Orte der Ribeira Sacra