Galerie
Galerie

Geologisches Museum von Quiroga

Museen

Das Geologisches Museum von Quiroga is eine der Säulen des Geoparks Bergregion O Courel und ist Teil des Netzwerks von Museen und Informationszentren, wie die Aula der Natur von Devesa da Rogueira, das Informationszentrum von Covas de Meiraos und das Informationszentrum über die Goldminen von Ribas de Sil. Es ist auch das erste galicische Museum, das sich vollständig der Information über das geologische Erbe widmet; es wurde im Dezember 2011 eingeweiht und im September 2020 erweitert.

In einem Raum von 250 Quadratmetern umfasst das Museum von Quiroga die representativsten geologischen Inhalte der Umgebung, die vom ältesten bis zum modernsten sortiert sind, in fünf Sälen, deren Inhalt folgender ist:

Die geologische Bildung Galiciens; die Mulde der Sierra del Courel und die Felsen des Geoparks. Durch paläografische Rekonstruktionen versehen wir, die die Plattentektonik zur Bildung und Faltung der Felsen Galiciens führte, einschliesslich der berühmten liegenden Falte von Campodola-Leixazós (Mulde der Sierra del Courel).

Weiterhin zeigt dieser Saal eine vollständige Sammlung der repräsentativsten Felsen und Minerale des Geoparks.

Paläontologische Geschichte Galiciens, die Evolution des Lebens.  Die Fossile des Geoparks Bergregion O Courel. Der Geopark stellt eine außergewöhnliche Umgebung für das Studium der Evolution des Lebens im Nordwesten der Iberischen Halbinsel während des Paläozoikums und des Quartär dar. Zwischen der paläozoischen Fauna sind die wirbellosen Tiere hervorzuheben, auch wenn die Reste der überraschenden und unbekannten Fauna des Quartär von Galicien am spektakulärsten sind, wie der Höhlenbär und Braunbär, Bisons, Mammuts, Wollnashörner, Hirsche...

Die Klimawechsel des Quartärs in den Bergen von Courel: die Spuren der letzten Eiszeit. Die Entdeckung und Erkundung der Höhlen der Berge von Courel öffnete ein faszinierendes Fenster für die Kenntnis des Klimas und der Umwelt unserer Vergangenheit, sowohl vor Ort als auch global.

Die Tafeln des Saales zeigen, wie sich die aktuellen Formen des Reliefs über die alte Position der Gletscher vom Zeitpunkt der größten Ausweitung der örtlichen Gletscher bis zum Ende des Gletscherrückgangs legen, was zur Bildung der Lagune von Lucenza geführt hat.

Die ersten menschlichen Besiedlungen Galiciens. Die Geschichte von Elba, einer Hirtin der Berge von Courel. Dieser Saal zeigt eine einfache und allgemeine Version der Evolution der Hominide, was ständig überprüft und wissenschaftlich diskutiert wird, von unseren afrikanischen Vorfahren bis hin zum gegenwärtigen Homo sapiens.

Die paläolithischen Gerätschaften aus Stein, die in Gándara Cha entdeckt wurden, in der Gemeinde A Ermido, nu 2 Kilometer vom Geologischen Museum entfernt, bringen den Geopark Bergregion O Courel auf die Karte der Galicien Vorgeschichte, auf eine der möglichen Hauptmigrationslinien, die dem Tal des Sil folgten.

Aus dem Norden der Berge von Courel, der Gemeinde Pedrafita do Cebreiro, stammen die menschlichen fossilen Überreste der als Elba bekannten Person, der Hirtin von Courel, die diese Berge vor 9.500 Jahren durchstreifte. Ihre Erforschung, die vom Geologischen Universitätsinstitut der Universidade da Coruña geleitet wird, ermöglicht es zu erfahren, wie Elba wirklich war, über eine Rekonstruktion auf der Grundlage ihres genetischen Kodes, der sich in der DNA ihrer Knochen erhalten hat.

Alter und neuer Bergbau im Geopark Bergregion O Courel. Die Berge von Courel umfassen eine der wichtigsten Bergbauregionen Galiciens, weshalb der letzte Saal des Museums sich dem Bergbau von der Vorgeschichte bis in die Gegenwart widmet. Die wichtigsten geologischen Materialien waren fünf: Schiefer, Gold, Eisen, Kalk und Antimon, von denen nur der Schiefer als wirtschaftlicher Motor von Quiroga und Folgoso do Courel überlebte.

Geologisches Museum von Quiroga

Information und Kontakt

Adresse

Rúa do Caurel, s/n

Quiroga

27320 Lugo

Teléfono contacto
982 435 125
Zeitpläne
Montags bis freitags: 11.30 bis 13.00 Uhr.
Samstags, sonntags und Feiertage: 11.00 bis 12.00 Uhr.
Ander Öffnungszeiten und Gruppenbesichtigung auf Anfrage unter 982 435 125.
Preis
1€

Barrierefreiheit

Eingeschränkte Mobilität
Rollstuhl
Cómo llegar Cómo llegar