Galerie
Galerie

Tunnel von Montefurado

Archäologische Fundstätten

Dieser Tunnel befindet sich in Pena do Corvo und ist nicht natürlich, sondern im 2. Jahrhundert machten die Römer auf Befehl des Kaisers Trajan ein Loch in den Berg, um das Gold zu nutzen, das der Sil mitsichführte.

Heute hat der Tunnel eine Länge von etwa 52 Metern, aber im Jahre 1934 führte eine große Überschwemmung dazu, dass die Hälfte des Tunnels einstürzte, der ursprünglich 120 Meter lang war, sodass dieser blockiert war und der Fluss in seinen alten Lauf floss und Felder und Boden überflutete.

Bis 1941 floss der Fluss nicht durch den Tunnel, da neue Überschwemmungen und der spanische Bürgerkrieg verhinderten, dass die Reparaturen fertiggestellt wurden, nach denen der Boden, über den der Fluss floss, als Feuchtgebiete mit großer Artenvielfalt übrigblieben.

Dieser Einsturz bedeutet, dass es heutzutage keine Reste der Burg gibt, die sich oberhalb des Tunnels befand und die in verschiedenen Abbildungen und Geschichten des Ortes zu finden ist.

Die ganze Umgebung von Montefurado sowie andere Orte, wie Quiroga und Ribas de Sil, zeigen die Bedeutung, die der Goldabbau zu Zeiten des Römischen Reiches hatte.

Tunnel von Montefurado

Information und Kontakt

Adresse

Montefurado

Quiroga

27390 Lugo

Cómo llegar Cómo llegar