Galerie
Galerie

Fachas von Castelo

Fiestas

Eine Reise zu unserer ältesten Kultur. Ein Spektakel voller Licht und Spiritualität.

Die Fachas sind lange Holzstöcke, normalerweise aus Kiefer, von bis zu zehn Metern Höhe, die fast vollständig von mehreren Schichten einer Pflanze mit Namen Affodill oder Rute des Heiligen Josefs genannt wird. Seine Herstellung ist sehr arbeitsaufwendig, den bei jeder Fackel werden zwischen fünf- und siebentausend Stile eingesetzt.

Das Verbrennen der Fachas ist eine Tradition, die zum Gut von touristischem Interesse Galiciens erklärt wurde und die in dem kleinen Ort Castelo seit ewigen Zeiten gefeiert wird. Auch wenn sie die Zeiten überstanden hat, ist ihre Funktion heute etwas zweifelhaft. Einige Gelehrte erklären, dass diese Tradition eine Art der Kommunikation zwischen den alten Siedlungen sein könnte oder sie könnten auch Teil von magischen-religiösen Ritualen sein.

Am Abend des Rituals werden die Fackeln zur Siedlung gebracht und im Kreis am Rand aufgestellt. Nachts werden alle mit Raketen, die von der Siedlung aus abgeschossen werden, zum Fest gerufen. Mit dem Anzünden der Fachas wird die Siedlung zu einem außerordentlichen Spektakel, das von überall aus der Umgebung gesehen werden kann. 

 

Datum: 7. September

Fachas de Castelo

Information und Kontakt

Dirección

O Castelo

Taboada

27559 Lugo

Ausrüstung und Services

Gratis

Barrierefreiheit

Im Fahrrad
Im Auto
Wie kommt man hin Wie kommt man hin