Galerie
Galerie

Heiligtum Nuestra Señora de los Remedios

Kirchen/Kapellen

Erbaut zwischen 1812 und 1861 gehört es zum neoklassischen Stil und ist wegen seiner Höhe und Nüchternheit hervorzuheben. Auf der Hauptfassade befinden sich zwei Glockentürme mit symmetrischen Nischen, die über einen Steinbalkon auf einen mittleren Körper verbunden sind; dieser ist von zwei Strebepfeilern eingerahmt und hat einen Balkon über dem Hauptportal, der mit einer Glasschreibe mit der Figur der Jungfrau verziert ist.

Im Innern ist er neben den Altarbildern mit drei großen religiösen Bildern, Kopien von Werken von Murillo und Velázquez, geschmückt. Es gibt weiterhin eine interessante Sammlung von Reliquiaren in Form eines menschlichen Arms und einem in einer Urne liegenden Christus.

Außen befindet sich ein Garten, der von einer Steinmauer umgeben ist. In diesem Raum befinden sich zwei Wegkreuze des 17. Jahrhunderts und drei Monolithe mit Gesicherten, die das "Denkmal für die Richter" darstellen, eine Ehrung von drei wichtigen Persönlichkeiten von Castro Castro Caldelas, Pioniere beim Gebrauch der galicischen Sprache im rechtlichen Bereich.

Dieser Raum ist sehr wichtig, da hier das große Feuer gefeiert wird, mit dem das Verbrennen der “fachós” begonnen und beendet wird, einem Fest das an Sankt Sebastian (19. Januar) gefeiert wird und daraus besteht, durch die Straßen mit pflanzlichen Fackeln zu laufen.

Auch macht in dieser Kirche der “Irrio”, eine traditionelle Maske, die während des Festes der Remedios auftritt, der Jungfrau eine Opfergabe.

Nicht entgehen lassen!

Im Innern können Sie das Pfarrmuseum besuchen.

Iglesia Santuario de Os Remedios

Information und Kontakt

Adresse

Rúa das Laguiñas, 1

Castro Caldelas

32760 Ourense

Ausrüstung und Services

Parkplatz
Gratis

Barrierefreiheit

Im Fahrrad
Im Auto
Cómo llegar Cómo llegar