Galerie
Galerie

Kloster Santa María de Montederramo

Klöster

Es wurde 1951 zum Weltkulturerbe ernannt und befindet sich im Dorf Montederramo an der Praza do Mosteiro.
 

Die meisten Geschichtsschreiber weisen seine benediktinische Herkunft der primitiven Einhaltung und unter dem Namen St. Johannes und seine Anfänge dem Gründungsdokument zu, das am 21. August 1124 in Allariz von Teresa von Portugal erteilt wurde. In diesem Dokument gewährte Teresa dem sogenannten Abt Arnaldo und den Benediktinermönchen einen Ort mit Namen Rivoira Sacrata (oder Roboira Sacrata), um ein Kloster zu gründen, wobei in diesem Dokument das Privileg aufgeführt wurde, dass die Mönche an einen anderen Ort wechseln konnten, wenn es für sie bequemer war.

Das primitive Kloster befand sich nicht in dem heutigen Montederramo, sondern in der Nähe von Leboreiro, einem Dorf von Seoane Vello, unter der Bezeichnung St. Johannes, das dem Benediktinerorden angehörte. Das heutige Klostergebäude stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde im 16. und 17. Jahrhundert renoviert und erweitert.

Juan de Tolosa, ein Jesuitenmeister, wurde Ende 1597 oder Anfang 1598 mit den Plänen der neuen Kirche beauftragt. Der Bau wurde von Pedro de la Sierra geleitet. Das Endergebnis ist ein schöner Tempel mit Basilikagrundriss in Form eines lateinischen Kreuzes mit drei Schiffen. Der schlichte herrerianische Stil der neuen Klosterkirche gibt die funktionalistische und ungeschmückte Tradition der mittelalterlichen Zisterzienserarchitektur wieder und vor allen die starke Prägung aus El Escorial, die als Inspirationsfokus der architektonischen Erneuerung der spanischen Renaissance nach Galicien gekommen ist.

Die Fassade ist eine der Großen der galicischen Renaissance-Architektur, sehr nüchtern, wie das übrige Werk. In der Nische kann man das Steinbild der Jungfrau, das Alonso Martínez zugeschrieben wird, sehen.

Im Innern der Kirche ist der Hochaltar hervorzuheben, der vor kurzem restauriert wurde. Er ist das Werk des galicischen Bildhauers Mateo del Prado, der in Holz Szenen im Relief schnitzte, die dem Neuen Testament gewidmet sind, und sie in die Gesamtstruktur aufnahm, die von den Bildhauern und Schnitzern aus Santiago de Compostela, Bernardo Cabrera und sein Sohn Juan erstellt wurde.

Weiterhin wurde der Chor, ein Werk des Portugiesen Alonso Marínez Anfang des 17. Jahrhundert in weißem Nussholz ohne Bemalung restauriert.

An die Südmauer der Kirche angebaut befindet sich der Prozessionskreuzgang. Er wurde zwischen Ende des 16. und Anfang des 17. Jahrhundert errichtet. Außen befindet sich ein harmonisches Design, das von Rundbögen gefolgt wird, die mit Maßwerk im gotischen Stil verziert sind. Decke mit einem sehr soliden Sterngewölbe mit neun hängenden Schlüsseln auf Kragsteinen. Der obere Teil ist nüchterner und funktionaler. In diesem Kreuzgang befindet sich heute eine öffentliche Schule.

Das Kloster hat einen weiteren Kreuzgang, den des Gästehauses. Er wurde gebaut, um diejenigen aufzunehmen, die Gastfreundschaft in Montederramo suchten. Er hat einen quadratischen Grundriss. Der untere Teil besteht aus vier schlanken Rundbögen auf jeder Seite mit glatten Säulenschaften und Kapitellen von Alcarría. An den Zwickeln der Bögen des unteren Stockwerks wurden Medaillons geschnitten mit Reliefbüsten, von denen die des Kaiser Karls V. und seines Sohnes Phillip II. hervorzuheben sind.

Mit der Säkularisierung von Mendizábal des 19. Jahrhunderts wurde das Kloster von einer Privatperson erworben. Gegenwärtig gehören die Räumlichkeiten, in denen die Mönche wohnten, Privatpersonen.

Klicken Sie hier, um einen virtuellen 360°-Rundgang zu machen.

Nicht entgehen lassen!

In der Nähe von Montederramo befinden sich weitere Klöster, wie San Pedro de Rocas mit einem radikal anderen Stil, dessen Besichtigung sehr zu empfehlen ist.

Kloster von Santa María de Montederramo

Information und Kontakt

Dirección

Plaza de Montederramo, s/n

Montederramo

32750 Ourense

Kontakt Telefon
988316303/988292000
Zeitpläne
Ab dem 31. März 2021 Führungen:

Dienstag bis Sonntag: 11:00, 12:00, 13:00, 16:00, 17:00 und 18:00 Uhr
Montag geschlossen
Preis
3 €

Ausrüstung und Services

Parkplatz

Barrierefreiheit

Im Auto
Im Fahrrad
Wie kommt man hin Wie kommt man hin